Rassehunde zum Schnäppchenpreis

Der Handel mit Welpen aus Osteuropa boomt.

Schätzungsweise werden jährlich 500.000 Hundewelpen nach Deutschland transportiert, um per Internet, auf Raststätten oder in der Zeitung für wenig Geld verschachert zu werden.

Oft sind die Welpen nur wenige Wochen alt, halb verhungert, durch den langen Transport geschwächt und krank.
Sie sind viel zu früh von der Mutter getrennt worden, die meistens in unvorstellbaren Behausungen ohne ausreichendes Futter, Wasser und Zuwendung leben müssen und nur als Gebärmaschine dienen.

Meistens sind die Papiere der Welpen gefälscht, denn sie haben weder notwendige Entwurmungen, Impfungen oder den Mikrochip erhalten.
Ferner sind den Händlern die tierseuchenrechtlichen Bestimmungen völlig egal, denn so werden Seuchen wie Parvovirose, Staupe oder Herzwürmer nach Deutschland eingeschleppt.

Bitte unterstützen Sie diesen unseriösen und gewinnorientierten Handel nicht!

Scroll to top