Familienhund Ludwig

Ludwig wohnt in Westerstede und sucht dringend ein neues Zuhause.

Ludwig kam im Jahr 2018 als geschätzt einjähriger Straßenhund aus der Türkei zu seiner Familie, die ihn sehnsüchtig erwartete. Es wird vermutet, dass er ein Labrador-Ridgeback-Mix sein könnte. Mithilfe der örtlichen Hundeschule lernte er alle Grundkommandos und Entspanntheit beim Thema Futter. Er mauserte sich zum tollen Familienhund und versteht sich im Alltag super mit Kindern aller Altersgruppen. Diese liebt er über alles.

Leider sucht er nun aufgrund von familiären Problemen als „Scheidungskind“ ein neues Zuhause. Er geht in seiner Familie völlig unter, ist sehr adipös geworden und hat bereits erste Fluchtversuche unternommen.

Ludwig besitzt einen Jagdtrieb beim Gassi gehen (vor allem bei Kaninchen/Katzen), lässt sich aber durch deutliche Ansprache gut davon abhalten und konzentriert sich schnell wieder auf die Hundezeitungen am Boden. Trotzdem sollten Jugendliche, die mit ihm spazieren gehen, körperlich in der Lage sein, ihn im Falle eines Sprints halten zu können. Ludwig braucht Menschen, die eine klare Linie in der Erziehung fahren, diese ist in den letzten Monaten leider verwaschen worden. Anderen Hunden gegenüber entscheidet er nach Sympathie, ist aber eher zurückhaltend und stellt sich hinter seinen Menschen.

Bei all seinen tollen Eigenschaften, gibt es leider eine Schwachstelle: Autofahren gestaltet sich als sehr schwierig, da auch dies nicht regelmäßig mit ihm geübt wurde.

Ludwig ist kastriert, gechippt und geimpft. Er hat eine Schulterhöhe von 55 cm und ist 40 kg schwer.

Ludwig hat sich bereits als wunderbarer Familienhund erwiesen und kann absolut nichts für seine Situation. Wir hoffen, dass er schnell genug ein neues Zuhause findet, bevor er erste Marotten aus purer Unterforderung heraus entwickelt.

Wer sich für Ludwig interessiert, meldet sich bitte bei Anna unter der Telefonnummer 01575-6157124 (gerne auch per WhatsApp).

Hinweis: Alle angegebenen Daten stammen von der derzeitigen Besitzerin. Wir helfen nur bei der Vermittlung, indem wir den Hund auf unsere Seite nehmen.

Scroll to top