Die rote Viererbande – jetzt nur noch 2

Diese wunderhübschen roten Geschwisterchen wurden auf Gran Canaria von der Straße gerettet und warten nun auf der Pflegestelle in Oldenburg auf ihr eigenes schönes Zuhause für immer.

Zwei haben schon ein Zuhause gefunden, nun suchen noch Kater Sid und das Mädchen Frida, geboren ca. November 2020.

Die vier wurden als Babykatzen gefunden und kamen zum Glück zum Tierschutz. Leider ist bei dem kleinen Sid vom Leben auf der Straße eine gehandicapte rechte Hinterpfote zurückgeblieben (siehe Bild) und bei Frida vermutlich aufgrund eines Katzenschnupfens eine Trübung des rechten Auges. Ein Augenspezialist in Oldenburg hat aber bestätigt, dass sie auf jeden Fall sehen kann und nicht blind ist und auch keine Medikamente oder Behandlung braucht.

Aufgrund dieser leichten Behinderungen hält auch der Tierarzt für Frida und Sid eine Vermittlung in reine Wohnungshaltung für sinnvoll. Vermittelt werden die Geschwister nur zusammen oder zu einer bereits vorhandenen Katze, da sie total sozial sind und bisher auch immer in Gesellschaft waren.

Die Kätzchen sind sehr anhänglich und verschmust, wobei Kater Sid mit seinem Handicap der Oberschmuser ist.

Beide sind inzwischen kastriert, gechippt und auch durchgeimpft, ebenso auch negativ auf FIV bzw. FelV getestet.

Weitere Informationen über diese wunderhübschen roten Geschwisterchen erteilt Klaus Frieden unter Tel:04944/5461 bzw. 0162/7333057 ( ggf. AB, rufe zurück ), von wo aus sie im Rahmen des Tierschutzes vermittelt werden.

Hinweis: Alle angegebenen Daten stammen von der derzeitigen Pflegestelle, die nicht dem Tierschutzverein Ammerland e.V. angehört. Wir helfen nur bei der Vermittlung, indem wir die Katzen auf unsere Seite nehmen.

Scroll to top